16.05.2018
Vetter: Kultur ist Markenkern Bayerns

Bayern ist ein Kulturstaat, so steht es in der Bayerischen Verfassung. Um auch in Zeiten angespannter öffentlicher Haushalte Kulturprojekte fördern zu können, wurde deshalb im Jahr 1996 der Bayerische Kulturfonds eingerichtet. Seitdem werden aus dessen Erträgen bayernweit Kulturprojekte gefördert. "Unsere Kultur macht uns Bayern erst zu dem, was wir sind. Für deren Bewahrung, Pflege und Weiterentwicklung ist der Kulturfonds ein wichtiges Finanzierungsinstrument im Freistaat.", so der Chamer Landtagsabgeordnete Dr. Karl Vetter.

Wie Vetter mitteilt, befindet sich unter den diesjährigen aus dem Fonds geförderten Maßnahmen auch ein Projekt aus dem Landkreis Cham: Der Lichtenegger Theaterbund erhält zur Anschaffung eines Lichtpults mit Neuverkabelung 3.000 Euro.

Kulturell wertvolle Besonderheiten gebe es eben auch abseits der großen Metropolen, so der Landtagsabgeordnete: "Die für dieses Jahr geförderten Projekte zeigen einmal mehr, wie vielfältig die bayerische Kulturlandschaft ist und welchen Stellenwert Kultur auch auf dem Land hat. Vor diesem Hintergrund freut es mich natürlich besonders, dass auch der Landkreis Cham an der Förderung beteiligt ist. Im Sinne eines lebendigen Kulturbetrieb vor Ort ist das zweifelsohne eine überaus begrüßenswerte und sinnvolle Zuwendung."